Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld Geilenkirchener Str. 65 52134 Herzogenrath www.medical-aesthetic-aachen.de www.medical-esthetics-aachen.de
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld  Geilenkirchener Str. 6552134 Herzogenrath  www.medical-aesthetic-aachen.dewww.medical-esthetics-aachen.de

Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin

 

Die ästhetische Medizin hat inzwischen ein großes Repertoire an Behandlungsmethoden,

darunter neben den bekannten operativen Verfahren auch die sogenannten soft-lifting-Methoden..

 

Chirurgisch gibt es verschiedene operative Verfahren der plastischen Chirurgie und operativen Dermatologie. Dazu gehören (intensivere bzw. großflächigere) Hautstraffungen, Brustvergrößerungen oder -verkleinerungen, Nasenkorrekturen, Liposuktion etc.

 

Diese Verfahren müssen zumeist stationär in einer Klinik durchgeführt werden oder zumindest in einer Praxis unter OP-Bedingungen mit entsprechender Ausrüstung und sollten auf jeden Fall qualifizierten Fachärzten vorbehalten sein.

 

Andererseits gibt es "sanftere" Methoden ohne einen "echten" operativen Eingriff,

die ambulant in einer Praxis durchführbar sind, auch in meiner Praxis für Heilpraktik.

 

Zu diesen nichtoperativen Methoden der ästhetischen Medizin gehören u.a. folgende Behandlungen:

 

 

Je nach Behandlungsziel bietet es sich auch an, verschiedene Methoden zu kombinieren,

z.B. Hyaluronunterspritzung und Fadenlifting.

 

Kurzinfo Methoden, weitere Info auf den verlinkten Seiten:

 

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluron

 

ist eine häufig eingesetzte und erprobte Methode zur Faltenbehandlung.

Hyaluronsäure, meist Hyaluron genannt, ist eine Substanz, die in der Natur und auch im menschlichen Körper bzw. der Haut natürlich vorkommt.

Der Erfolg der Behandlung ist zumeist sofort sichtbar.

Die Nebenwirkungen sind in aller Regel sehr gering.

 

 

Bio-Remodelling mit Profhilo-Hyaluronsäure

 

ist eine besondere Art der Hyaluronsäure-Behandlung.

Hierbei weden nicht einzelne Falten unterspritzt oder bestimmte Regionen aufgefüllt,, sondern durch die besonderen Eigenschaften diese hochreinen Hyaluronsäure und einer spezielle Applikatiionstechnik (BAP-Verfahren) wird die Haut insgesamt besser hydriert und geglättet.

Profhilo kann mit allen anderen Verfahren kombiniert werden.

 

Die Lipolyse (Injektions-Lipolyse)

 

mit der sogenannten "Fett-weg-Spritze" ist idealerweise für kleinere Fett-Depots ("Fettpölsterchen") geeignet.

Die Injektions-Lipolysei ist imVergleich zur liposyktion ein schonendere Verfahren, da die Gefahr der Verletzung von Nerven und Gefäßen etc. durch die Verwendung sehr dünner Nadeln äußerst gering ist.

Die Injektions-Lipolyse ist sehr gut geeignet zur Nachbehandlung einer Liposuktion.

Auch eine (ergänzende) Behandlung eines Lipödems ist eine mögliche Indikation.

Die Behandlung ist ebenfalls risikoarm, als typische Nebenwirkungen sind Schwellungen im Injektionsgebiet und mitunter Juckreiz zu nennen.

 

PRP, Plasmatherapie

 

mit platelet rich plasma, in der ästhetischen Dermatologie auch mißverständlich als "Vampi-Lifting" oder "Dracula-Therapie" bekannt, ist eine aus Eigenblut separierte Plasmafraktion, die u.a  reich an Wachstumsfaktoren ist.

In der ästhetischen Medizin und Dermatoligie wird PRP zur Regeneration und Verschönerung der Haut.eingesetzt, aber auch zur Förderung des Haarwachstums.

Auch diese Methode ist sehr risikoarm und mit nur geringen Nebenwirkungen durchführbar wie leichteh Schwellungen oder leichten Blutungenan den Injektionsstellen sowie Haut-Rötungen (besonders bei zusätzlichem Microneedling).

PRP wird auch u.a. in der Orthopädie, Sportmedizin und Chirurgie zur Geweberegeneration nach Verletzungen (z.B. von Sehnen und Muskeln) und auch zur Verbesserung der Wundheilung eingesetzt..

 

Fadenlifting mit PDO-Fäden

 

ist eine Methode, bei der die aus der Chirurgie langjährig bewährten und sich nach einigen Monaten (meist 6-8) selbst auflösenden PDO-Fäden in dei Haut eingebracht werden.

Diese Fäden straffen sanft die Haut und regen die körpereigene Kollagenbildung an.

Der Effekt ist meist 4-8 Wochen nach der Behandlung erreicht und hält auch nach Auflösung der Diese Methode ist auch gut und sicher durchzuführen. Sie ist i.d.R. schmerzärmer als Hyaluronunterspritzungen. Es können mitunter leichte Schwellungen und leichte Blutungen im Bereich der Injektionsstelle auftreten,

Leichte Schwellungen können mitunter auch im Bereich des Fadenverlaufs auftreten, die aber nach kurzer Zeit verschwunden sind.

Manchmal verspürt man je nach behandelter Stelle ein leichtes Fremdkörpergefühl.

ästhetische Mesotherapie

 

ist ein Behandlungsverfahren, bei dem je nach Behandlungsziel geeignete Wirkstoffe wie z.B. Vitamine oder Aminisäuren oder andere hautnährende oder stimulierende Substanzen in die haut injiziert werden und solokal die gewünschte Wirkung erzielen können.

Der Name Mesotherapie stammt von dem Namen des embryonalen keimblatts, aus dem sich die Hautschichten entwickelt haben.

Injektions-Lipolyse und PRP Plasmatherapie werden mitunter auch zur Mesotherapie gerechnet.

 

Argireline(R)-Behandlungen

 

Eine deutlich weniger toxische Alternative zu Botox ist Argireline(R).

Dieses Peptid wirkt auch auf die Acetylcholin-Übertragung von Nerv auf Muskel und wird in Cremes zum Auftragen auf die Haut aber auch als Injektionslösung gezielt verabreicht.

Argireline ist nicht verschreibungspflichtig, daher kann ich diese Behandlung auch als Heilpraktiker anbieten.

 

Botulinumtoxin-Behandlungen (Botox) - nur durch Ärzte, verschreibungspflichtig

 

Botox-Injektionen darf ich als Heilpraktiker nicht durchführen, da diese Substanz verschreibungspflichtig ist und nur von Ärzten verschrieben darf.

Botulinumtoxin ist eines der stärksten (Nerven-) Gifte der Natur überhaupt, produziert durch Bacillus botulinum, mit einer schmalen therapeutischen Breite (Bereich der möglichen Dosis zwischen Wirkung und Nebenwirkung) und ist in extrem geringen Dosen tödlich.

Früher gab es ofter Todesfälle druch verdorbene Lebensmittel-Konserven.

Daher sollte es nur von erfahrenen Ärzten verabreicht werden, um unerwünschte Nebenwirkungen und fatalere Folgen zu minimieren.

Man sollte tunlichst davon Abstand nehmen, sich auf privaten "Botox-Parties" spritzen zu lassen. In Deutschland sind diese Parties zudem auch illegal.

Wegen dieser Toxizität und inzwischen vorhandenen Behandlungsalternativen ist Botulinumtoxin in der ästhetischen Medizin mittlerweile nicht mehr so angesagt wie noch vor einigen Jahren.

 

 

Allgemeine wichtige Hinweise:

 

Ich möchte ausdrücklich auf diese Punkte hinweisen:

 

  • Mit ästhetischen Behandlungs-Methoden können sehr gute Erfolge erzielt werden, Wundermittel sind jedoch auch diese Behandlungsmethoden nicht. Es gibt Grenzen der Behandlungsmöglichkeiten und auch jede Haut und jeder Körper kann unterschiedlich auf diese Behandlungen ansprechen.

 

  • Es sollten daher sowohl von Patienten als auch Behandlern keine unrealistischen Erwartungen bzgl. der Behandlungsmöglichkeiten bestehen oder suggeriert werden.

 

  • Die Methoden der ästhetischen Medizin sind gut und meist sehr erfolgreich, aber sie haben wie alle medizinischen Behandlungsmethoden auch ihre Grenzen.

 

  • Nicht jede Haut oder jeder Körper eines Menschen ist für alle Behandlungen geeignet bzw. spricht optimal auf eine ästhetische Behandlung an.

 

  • Bei manchen Menschen dürfen manche Behandlungen nicht durchgeführt werden,.weil bestimmte oder stärkere Nebenwirkungen zu erwarten sind oder Kontraindikationen bestehen.

 

  • Es gibt auch bei ästhetischen Behandlungen Nebenwirkungen, die bei und nach einer Behandlung auftreten können.

    In aller Regel sind sie von kurzer vorübergehender Natur (wie leichte Rörungen und Schwellungen an der Injektionsstelle), aber man sollte sie als Patient wissen, bevor man eine Behandlung beginnt.

    Eine umfassende Aufklärung und Beratung vor einer Behandlung ist daher Pflicht.

 

  • Auch ich als Heilpraktiker und ästhetischer Therapeut werde nach bestem Wissen und Können eine Behandlung so gut wie möglich durchführen, damit Ihre ästhetischen Wünsche soweit wie möglich erfüllt werden können.

 

  • Je nach Behandlungsmethode wird man gleich einen Effekt sehen können oder aber auch erst nach 4-8 Wochen ein endgültiges Ergebnis erkennen können.

 

  • Mitunter bestehen nach einer Behandlung noch leichte Schwellungen, sodass der Effekt nicht gleich nach der Behandlung so positiv aussieht, wie erhofft, sondern erst, wenn die durch Injektionen und Unterspritzungen bedingten Reaktionen abgeklungen sind

    Das ist meist nach wenigen Minuten bis Stunden der Fall, je nach Behandlungsart und individueller Körperreaktion können mitunter aber auch 1-3 Tagen vegehen, bis die Reaktionen vollständig abgeklungen sind.

 

  • Als Therapeut bzw. HP darf und kann ich rechtlich keine Versprechen oder eine Garantie geben, dass eine Behandlung auf jeden Fall zu 100% erfolgreich ist bzw. genau das gewünschte Ergebnis erreicht. Auch hier bei den ästhetischen Behandlungen gilt, dass laut Gesetz keine Heil- bzw. Behandlungsversprechen gegeben werden dürfen, geschweige denn eine Garantie.

 

  • Ästhetische Behandlungen sind i.d.R. nicht medizinisch notwendige Behandlungen. Daher muss hier eine besonders gründliche Aufklärung erfolgen. Sie als Patient/in müssen sich schriftlich mit der Behandlung einverstanden erklären. Sie müssen als Patient/in eine angemessene ausreichende Bedenkzeit gehabt haben und bestätigen.

 

  • Krankenkassen übernehmen ästhetische Behandlugen nicht. Die Kosten sind also von Ihnen als Patient/in selbst privat zu zahlen, i.d.R. in bar am Behandlungstag. Sollte eine ästhetische Behandlung medizinisch notwendig sein, so solte eine ggf.  Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse vor einer Behandlung abgeklärt und genehmigt sein.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Heilpraktik Dr. Martin Hoßfeld Herzogenrath / Aachen