Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld Geilenkirchener Str. 65 52134 Herzogenrath www.medical-aesthetic-aachen.de www.medical-esthetics-aachen.de
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld  Geilenkirchener Str. 6552134 Herzogenrath  www.medical-aesthetic-aachen.dewww.medical-esthetics-aachen.de

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Die wohl wahrscheinlich bekannteste Methode ist die

 

Faltenunterspritzung mit Hyaluron(säure)

 

Hierbei werden geeignete Hyaluronsäure-Präparate in und unter die Falten gespritzt.

 

Die Hyaluronsäure füllt die Falten direkt und bindet zusätzlich Wasser in der Haut, was zu einer Glättung der Haut führt.

Die Haut iwird zudem angeregt, selbst mehr Hyaluronsäure und Kollagen (neu) zu bilden.

Eine Kombinationsbehamdlung mit PDO-Fädenkann das unterstützen.

 

Mit speziellen Hyaluron-Präparaten kann auch mehr Volumen in die Haut gebracht werden.

Diese Präparate werden z.B.zur Lippenformung oder Lippenvergößerung sowie zur Aufpolsterung bei Volumenverslust der Wangen bzw. Wangenknochen verwendet.

 

 Als köpereigene Substanz wird Hyaluronsäure mit der Zeit enzymatisch durch das Enzym Hyaluronidase vom Körper biologisch abgebaut.

 

Der Vorteil ist, dass keine (fremd zugeführten) Substanzen dauerhaft in der Haut verbleiben.

Da sich der Körpermit der Zeit verändert, ist es vorteilhaft, keine Sunsz´tanzen oder Implantate im Körper zu haben, die nachein paar Jahren nicht mehr zu dem aktuellen Körperbild passen.

So kann man der Körperentwicklung enstprechend ästhetisch angepaßt arbeiten.

 

Es heißt aber auch, dass nach einer gewissen Zeit die Behandlung meist erneut erfolgen muß,

um den Effekt zu erhalten.

Das kann je nach Typ und Art der (Kombi-) Behandlung nach einigen Wochen bis mehreren Monaten oder auch 1-2 Jahren sein.

 

Ein weiterer Vorteil ist, dass eingespritzte Hyaluronsäure durch das Enzym Hyaluronidase ggf. wieder abgebaut werden kann, wenn doch eine Überkorrektur erfolgt sein sollte oder z.B. durch eine Unvetrräglichkeitsreaktion oder einen Behandlungsfehler das Hyalron wieder entfernt werden muß.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Heilpraktik Dr. Martin Hoßfeld Herzogenrath / Aachen