Unterspritzung der Glabellafalten mit Hyaluron

 

Die sogenannten "Zornesfalten"  in der Stirn bzw. zwischen den Augenbrauen, auch Glabellafalten genannt,

sind eigentlich meist Konzentrationsfalten oder Falten durch Anspannung der Muskeln, oft auch durch Übermüdung der Augen.

Ein Augenfehler kann Ursache sein und sollte daher auch abgeklärt werden, wenn man in dieser Region oft Falten zieht.

 

Diese Glabellafalten sind oft ein Ziel ästhetischer Behandlungen.

 

Standard zur Behandlung der Zornesfalten ist Botulinumtoxin (oder in neuerer Zeit auch Argirelin).

 

Hyaluron alleine kann besonders starke Glabellafalten meist nicht oder nicht dauerhaft mildern.

Die Muskelbewegung ist oft zu stark und die Muskeln drücken das Hyaluron dann oft früher oder später zur Seite.

Bei starker Muskelbewegung ist auch der Stoffwechsel erhöht, was einen schnelleren Abbau des hyalurons begünstigen kann.

 

Zur Milderung von  Glabellafalten, die auch in Ruhe ohne Anspannung der Muskeln zu sehen sind, kann auch mit Hyaluron unterspritzt  und/oder in Kombination mit PDO-Fadenlifting behandelt werden.

 

Oft ist es sinnvoll, zuerst Botulinumtoxin oder Argirelin zu spritzen und mit zeitlichem Abstand ggf. Hyaluron.

 

Die Glabellaregion ist ein Hochrisikogebiet.

 

Es darf hier wenn überhaupt nur sehr vorsichtig und mit dem entsprechenden medizinischen know-how Hyaluron gespritzt werden. Andernfalls drohen kritische Gefäßverschlüsse mit katastrophalen Folgen!.

Diese Region also nur von einem med. ausgebildeten Fachmann/frau behandeln lassen und niemals illegal von einem medizinische Laien oder gar selbst unterspritzen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Heilpraktik Dr. Martin Hoßfeld Geilenkirchener Str. 65 52134 Herzogenrath 02406-9898704 / 0151-19480474 / mail@praxis-martin-hossfeld.de