Lipolyse mit Aqualyx

 

Aqualyx (R)  ist ein CE registriertes zugelassenes italienisches Präparat zur Lipolyse

 

Es kann also vollkommen korrekt on-label verwendet werden.

 

Der wirksame Inhalsstoff ist Gallensäure.

 

Aqualyx muss mit speziellen Injektionsnadeln präzise injiziert werden.

 

Die Mindestdicke der Fettgewebeschicht muss 1,5 cm betragen.

 

Laut Beschreibung der Aqualyx-Homepages ist die Methode zugelassen und erfolgreich.

 

 

Ich verwende Aqualyx bisher nicht, da mir reine Gallensäure als recht aggressive Substanz etwas krizisch erscheint.

 

Bei sehr ausgeprägter Fettgewebeschicht kann es sicher injiziert werden, bei dünnerer Schichtdicke habe ich perönlich gewisse Sorge auf ein höheres Risiko von Gewebsnekrosen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Heilpraktik Dr. Martin Hoßfeld Geilenkirchener Str. 65 52134 Herzogenrath 02406-9898704 / 0151-19480474 / mail@praxis-martin-hossfeld.de