Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Aesthetic Aachen Faltenbehandlung Faltenunterspritzung  Fadenlifting PRP Plasmatherapie Lipolyse Vampirlifting
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld Geilenkirchener Str. 65 52134 Herzogenrath www.medical-aesthetic-aachen.de www.medical-esthetics-aachen.de
Medical Esthetics Aachen Praxis für Heilpraktik HP Dr. Martin Hoßfeld  Geilenkirchener Str. 6552134 Herzogenrath  www.medical-aesthetic-aachen.dewww.medical-esthetics-aachen.de

Massage-Techniken

 

Streichung - Effleurage

 

Großflächig und mit leichten bzw. etwas stärkerem Druck ausgeführte Massage meist mit der ganzen Hand bzw. dem Unterarm.

Oft zu Beginn und Abschluß einer Massage, mitunter erfolgen auch Zwischenaussztreichungen.

Zweck und Wirkung

(erste) Kontaktaufnahme mit der Haut der massierten Person

Förderung der Durchblutung der oberen Hautschichten (oberflächliche Gewebeschichten).

Förerung des venösen Gefäßsystems

Fürderung des Lymphflusses (medizinisch angewendet: Lymphdrainage)

 

Reibung - Friktion

 

Festeres Reiben der Haut, meist mit Fingern oder Handballen.

Deuitlich kräftiger als eine Streichung.

Oberflächliche oder auch tiefere Hautschichten werden durch Reibung erreicht

Zweck und Wirkung

Fördert stark die arterielle Durchblutung

Fördert stark die Stoffwechseltätigkeit (z.B. des Muskelgewebes)

Fördert den Rückstrom im venösen System

Lokale Verspannungen werden gelöst oder gemildert

 

Knetung - Pétrissage

 

Stärkere Massage durch intensives Durchwalken von Muskelgewebe oder Bindegewebe.

Mit Fingern oder der ganzen Hand wird mit beiden Händen durch Zug mit der einen und Druck mit der anderen Hand das Gewebe gelockert.

Auch mit dem Handballen als "Einhandknetung", ist dann aber eher eine Zirkuläre kräftige Reibung.

Meist stärker als eine Reibung, erreicht meist tiefere Schichten als eine Reibung bzw. ist für mehr Gewebemasse (größere Muskelstränge) gut geeignet, um diese "packen" und lockern zu können.

 Zweck und Wirkung

Förderung der Durchblutung der tieferen Gewebeschichten

Förderung des venösen Rückstroms

Förderung des Abtransports von diversen Ablagerungen ("Schlacken")

Förderung der Stoffwechseltätigkeit (z.B. im Muskelgewebe)

Lockerung des Gewebes (Muskel)

 

Reizgriffe - Tapotements

 

(Hackungen, Klatschungen, Peitschungen, Pochungen, Klopfungen)

Intensive Massaegriffe mit der Handkante, flachen Hand, Fingern, Faust.

Heutzutage außer im Sport selten verwendet.

Zweck und Wirkung

Meist tonisierend eingesetzt in der Sportmassage vor dem Wettkamp zur Erhöhung der Muskelspannung.

Manchmal noch entspannend eingesetzt (Nacken, Rücken, z.B. Thaimassqage)

 

Schüttelung

 

Ausschütteln von Körperteilen, z.B. Arme oder Beine

Zweck und Wirkung

Lockerung z.B. von Muskeln der Extremitäten

 

Vibrationen / Erschütterungen

 

Erzeugung von mehr oder weniger starken Vibrationen durch entsprechende bewegungen mit Fingern oder den Händen, auch mit Massagsteinen, Klangschalen o.ä.

Meist in der medizinischen Massage verwendet.

Zweck und Wirkung

Lockerung der Gewebe, auch tiefen Geweben (z.B. der Lunge)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Heilpraktik Dr. Martin Hoßfeld Herzogenrath / Aachen